top of page

Mein Monatsrückblick: September und Oktober 2023


3 Bilder mit der Überschrift "Monatsrückblick September & Oktober 2023"

Hallo Herbst! Hallo November!

Auf meinem Blog war es sehr ruhig. Grund dafür, die intensive Vorbereitung auf meine Überprüfung beim Gesundheitsamt. Und es hat sich gelohnt. "Die Schriftliche" ist geschafft.

Vieles ist liegengeblieben. Unter anderem auch mein Monatsrückblick September. Daher gibt es heute eine kleine Zusammenfassung, was mich in den letzten beiden Monaten bewegt hat.


Also los gehts.

 

Was dich in diesem Blogartikel erwartet:

 

Besuch aus Hamburg und "Wo ist der nächste Spielplatz?"

"Was du noch nie gesehen hast, findest du dort, wo du noch nie warst." (Afrikanisches Sprichwort)

Vom 31.08. bis 02.09.2023 bekamen wir Besuch aus Hamburg. Andrea, wir haben uns während der Ayurveda-Ausbildung kennengelernt, und ihre kleine Familie kamen extra nach Leipzig, um mich und meine Heimatstadt zu besuchen. Für mich waren diese Tage etwas Besonderes, denn nicht wie üblich, wenn ich mein "Hypezig" (ein Wortspiel aus Hype und dem Namen meiner sächsischen Lieblingsstadt Leipzig) präsentieren möchte, ging es in Szeneviertel, Bars und niedliche Geschäfte.

Durch ihren kleinen Sohne-Tiger war die wichtigste Frage des Tages: Wo geht es zu einem schönen Spielplatz? Ich muss zugeben, ich hatte keine Ahnung. Erstens wohne ich erst seit Februar wieder hier (ich weiß, eine schlechte Ausrede :-) ) und zweitens hatte ich mich noch nie mit Spielplätzen in Leipzig beschäftigt.

Aber wir sind fündig geworden und der kleine Mann und wir drei Erwachsenen konnten uns ordentlich austoben.

Es war eine so schöne gemeinsame Zeit, für die ich unfassbar dankbar bin. Ich konnte neue Ecken in "LE" entdecken und der kleine Mann hat mich an etwas sehr Wichtiges erinnert. Im Grunde sind es nicht die Orte, sondern die Verbindungen und Abenteuer mit den Menschen, die in Erinnerung bleiben.


Frau und Kind auf einem Spielplatz
... dem kleinen Tiger ausgeliefert :-D Ich mag dieses Bild so sehr!

Viel Erfolg!


Es ist der 11.10.2023. Meine Uhr zeigt 8:35 Uhr. Seit gut 1 1/2 Jahren bereite ich mich auf diesen Tag vor.

Ich sitze in diesem riesigen Raum des Bürgerhauses in Niesky (Sachsen) und versuche mein Nervensystem zu regulieren. Ruhig schaue ich mich ganz langsam um. Ich habe mir einen Platz direkt neben dem Notausgang ausgesucht. Fast ganz vorne in der zweiten Reihe. Mein Blick geht langsam durch den Raum. Ich schaue zur Decke, zum Fußboden, sehe die vielen Tische. Auf ihnen stehen kleine Wecker. Mehrere Kugelschreiber, Lineale, Geodreiecke liegen auch auf den Tischen. Ich mache es genau so, wie ich es geübt habe ... mich gaaanz langsam umschauen und versuchen, ein Gefühl von Sicherheit zu bekommen. Die Luft ist angespannt.

Nervös massiere ich meine Ohren, als ich hinter mir eine freundliche Stimme höre: "Viel Erfolg!" sagte sie und ich drehte mich langsam um. "Möchtest du etwas Duftöl? Dies soll den Vagusnerv beruhigen."

Sie gibt mir das kleine Fläschchen und erwähnt noch, dass schon Sissi, die Kaiserin von Österreich dieses Öl zur Entspannung nahm. Ich gebe ein paar Tropfen auf meine Handgelenke, bedanke mich und wünsche ihr ebenfalls alles Gute für die Überprüfung. Beim Umdrehen denke ich noch ... so lieb, trotz der Aufregung hat sie einen Blick und ein Herz für ihre Mitmenschen.

Besonders ihr: "Viel Erfolg!" hat mich im Nachhinein noch sehr berührt. Sie wird ganz bestimmt eine gute Therapeutin :-)

Und dann ging sie los ... die schriftliche Überprüfung.


Das 6-Minuten Tagebuch
Mittwoch, der 11.10.2023: Der Tag meiner schriftlichen Überprüfung beim Gesundheitsamt für den Heilpraktiker für Psychotherapie. Es hat funktioniert. Teil 1 ist bestanden und jetzt heißt es weiterlernen bis zur "Mündlichen".

Detox im Herbst


"Lernen bis zum Umfallen" wäre eine passende Überschrift für diesen MoRüBli (eine liebevolle Abkürzung für den Monatsckblick) gewesen. Nach der Prüfung hat es mich im wahrsten Sinne des Wortes umgehauen. Ich hatte bereits beim Aufwachen starke Kopfschmerzen und fühlte mich alles andere als fit. Wie doof, eigentlich wollte ich die Woche "detoxen".

Die liebe Susanne von SP-Ayurcoaching hatte sich viel Mühe mit der Vorbereitung ihres "Fit für den Winter - Ayurveda Herbst Detox"-Kurses gegeben und wir hatten sogar schon dafür eingekauft. Es nützte nichts, erstmal hieß es die Kopfschmerzen, loswerden und eine freie Nase bekommen. Alle Termine wurden abgesagt und ab ins Bett. Ich kenne das von meinem Körper. Wenn ich es übertreibe, zeigt er mir die "Rote Karte".

Dank Ayurveda, meiner Hausmittelchen und Susannes nährender Gerichte, konnte ich mich innerhalb einer Woche erholen. Was mir geholfen hat:

  • ganz viel Schlaf und Ruhe,

  • meine tägliche Morgenroutine (Ölziehen, Zunge schaben, heißes Wasser trinken),

  • Nasendusche mit Salzwasser,

  • das Befeuchten der Nasenschleimhäute mit einem speziellen Kräuteröl (Kshirabala 101),

  • Gurgeln mit warmen Meersalzwasser für den Rachen (wirkt desinfizierend und entzündungshemmend),

  • sanfte Ganzkörpermassage mit warmen Sesamöl,

  • der Verzicht auf Kaffee, Zucker, tierische Produkte,

  • Fußmassage am Abend vor dem Schlafengehen,

  • langsame Spaziergänge an der frischen Luft und

  • die leckeren und nährenden Gerichte (wie Peya-Reissuppe, Rote Bete Kitchari, Kürbiscurry mit Mangold, Ofenmöhren mit veganem Pesto, ...) von Susannes Kur.


Was im September und Oktober 2023 sonst noch los war:


Lampe und Karte mit der Aufschrift: "Du bist voll toll"
... dem ist nichts hinzuzufügen.

zwei Teller mit Sushi und einer Schale mit Sojasoße
Ein Treffen mit Freunden und selbstgemachtes Sushi: Ein Punkt, den ich von meiner Summer-Bucket-Liste abstreichen konnte. Das war bestimmt nicht das letzte Mal, dass wir es selbst zubereitet haben :-)

Urlaubszeit


Kreidetafel mit Spruch: "Kaffee erreicht Stellen, da kommt Motivation gar nicht hin."
Oh jaaa! (entdeckt in Eckernförde)

Arbeitszeit

Treppe mit Schild am Geländer: "Deck 9"
Kurze Dienstreise für meinen ehemaligen Arbeitgeber. Ohne Schiff und Meer ist mein Leben nur halb so schön!

Frühstücksraum Maritim-Hotel in Ingolstadt
Maritim-Hotel in Ingolstadt: Ich durfte wieder ein tolles Projekt unterstützen und kam ein weiteres Mal in den Genuss, hier zu frühstücken.

Kreativ-Zeit

Zeit für die Fellnasen

Konzert-Zeit


Und hierüber habe ich im September und Oktober 2023 gebloggt:


Das wartet im November 2023 auf mich:

  • Ich werde viele "✔" auf meiner "To-Want-Liste" setzen.

  • Daumendrücken für meine Lernpartnerin: sie hat ihre mündliche Überprüfung beim Gesundheitsamt im November.

  • Es wird ein Monat werden, in dem ich viele neue Menschen kennenlernen darf.

  • Ich werde meine Angebote überarbeiten und fleißig bloggen.


Das waren meine letzten beiden Monate. Eigentlich dachte ich, kommt nicht viel zusammen, da ich meine Zeit vor allem mit dem Lernen verbracht habe. Aber siehe da, ich hab doch einiges erlebt.


Ich wünsche dir einen wundervollen goldenen Herbst und


bis ganz bald - deine Karina

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page